Zum Inhalt springenZur Suche springen

Informationen und Angebote für Wissenschaftler*innen in frühen Karrierestufen

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu Ausschreibungen, Förderungen und Netzwerken speziell für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Aktuelle Ausschreibungen

Hier haben wir für Sie aktuelle interessante Ausschreibungen zusammengestellt:

Deutscher BMG Förderpreis 2021 für Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die DAK-Gesundheit und die Kommunikationsberatung MCC schreiben den DEUTSCHEN BGM-FÖRDERPREIS 2021 bereits im sechsten Jahr in Folge aus. Der Preis würdigt Unternehmen, Organisationen und Einrichtungen, die sich kreativ und nachhaltig für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) einsetzen. Zudem unterstützt der Förderpreis die Gewinner dabei, ihre innovativen Ideen umzusetzen.

Dieses Jahr liegt der Fokus auf dem Thema „Gesunde Kommunikation im Unternehmen“. Gesucht wird die beste Idee für das betriebliche Gesundheitsmanagement. Die zentrale Fragestellung lautet: Wie können Dialog und wertschätzende Zusammenarbeit in der digitalen Arbeitswelt gelingen?

Die Gewinner erhalten Sachleistungen im Gesamtwert von 60.000 Euro, die sie bei ihren Vorhaben unterstützen. Einsendeschluss ist der 10. Juli 2021

Im Mittelpunkt stehen die Fragen, wie wir in der digitalen Arbeitswelt miteinander kommunizieren möchten und wie es Unternehmen gelingt, eine Kultur der Zusammenarbeit bei stetiger Digitalisierung beizubehalten

Folgende Ansätze können beispielhaft aufgegriffen werden:

New Work: BGM-Konzepte zu den Themen “Home-Office, virtuelles Führen oder Work-Life-Balance.“ Gefördert durch die Coronakrise kommt es regelgerecht zu einem Home-Office-Boom. In immer mehr Unternehmen finden flexible Arbeitsformen und eine Fragmentierung (z.B. am Nachmittag die Kinder aus der Krippe holen und am Abend am Projekt weiterarbeiten, welches am Tag nicht fertig geworden ist) der Arbeit statt.

Digitales BGM: Sinnvolle Vernetzung von On- und Offlinemaßnahmen.“ Die Ziele des BGM haben sich durch den digitalen Wandel nicht verändert, wohl aber die betrieblichen Rahmenbedingungen. Gleichzeitig kommen im BGM zunehmend digitale Tools zum Einsatz, die neue Möglichkeiten eröffnen.

Experten entscheiden über Gewinner

Ob Unternehmen, lokales Netzwerk im BGM oder Dienstleister mit konkretem Praxisvorhaben in einem Betrieb – jeder, der eine neue Idee im Gesundheitsmanagement entwickelt hat und umsetzen will, kann sich bewerben.

Eine unabhängige Experten-Jury mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Arbeitgebern entscheidet über die Gewinner. Der erste Platz ist mit 30.000 Euro für Sachleistungen dotiert, die Zweit- und Drittplatzierten erhalten Leistungen im Wert von 20.000 und 10.000 Euro. Der Förderpreis trägt dabei den gesetzlichen Regelungen (§§ 20a, b SGB V und Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbandes) zur Prävention Rechnung.

Verliehen werden die Preise im Rahmen des Kongresses „Betriebliches GesundheitsManagement“ am 26. Oktober 2021 in Köln.

Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular zum Deutschen BGM-Förderpreis finden Bewerber unter: http://www.bgm-foerderpreis.de/

Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreis 2022 und Johann-Georg-Zimmermann-Medaille 2022

Der zweiteilige Johann-Georg-Zimmermann-Preis zählt zu den höchsten Auszeichnungen Deutschlands im Bereich der Krebsforschung. Der mit 10.000 Euro dotierte Forschungspreis richtet sich an junge NachwuchsforscherInnen, während die mit 2.500 Euro dotierte Medaille an eine Persönlichkeit geht, die sich mit besonderem Engagement um die Bekämpfung von Krebserkrankungen verdient gemacht hat.

 Bewerbungen bzw. Kandidatenvorschläge können bis zum 31. August 2021 (Ausschlussfrist) per E-Mail an  eingereicht werden.

Mehr Information unter https://www.mhh-plus.de/foerderung/zimmermann-preis/

Ausschreibung zum Forschungspreis der Walter Schulz Stiftung 2021

Seit 1980 fördert die Walter Schulz Stiftung Institutionen und Kliniken im Bereich der Krebsforschung.

Auch in diesem Jahr lobt die Walter Schulz Stiftung wieder einen Förderpreis an junge Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen aus, die in der Tumorforschung eine hervorragende Leistung erbracht haben.
Die Arbeiten müssen in einem international anerkannten, wissenschaftlichen Journal publiziert sein.
Die Stiftung bittet ausschließlich Publikationen einzureichen, die einen direkten Bezug zur kliniknahen Krebsforschung haben und nicht vor dem 1. Januar 2021 publiziert wurden. Arbeiten, die bereits anderweitig ausgezeichnet wurden, können leider nicht berücksichtigt werden.

 Bewerbungsunterlagen: In schriftlicher Form (in 3-facher Ausfertigung), CV und eine aktuelle Publikationsliste unter dem Stichwort “Forschungspreis 2021” bis spätestens 31.12.2021 

Kontakt:

Walter Schulz Stiftung
Prof. Dr. med. Heinz Höfler
Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates
Behringstraße 12 • 82152 Planegg

Weitere Informationen: https://walter-schulz-stiftung.de/stiftung/forschungspreis.php

Verantwortlichkeit: