Jump to contentJump to search

Abdomensonographie (Grundkurs)

Unter Anleitung studentischer Tutor:innen erlernen Sie systematische sonographische Untersuchungen. Mithilfe von Befundungsübungen werden zudem Ihre kommunikativen Skills trainiert. Um sich auf die jeweiligen Kurstage steht Ihnen ein extensives E-Learning Angebot in ILIAS zu Verfügung mit Videos, Quizfällen und den theoretischen Grundlagen.

Im Rahmen des Kurses wird vorausgesetzt, dass Sie spezielle Themen in Form bepunkteter Antestate vorbereiten, um den größtmöglichen Lernerfolg sicherzustellen.

Der eigene Fortschritt kann in Form dieser Antestate, der Probe-OSCE und einer abschließenden Prüfung im OSCE-Format verfolgt werden.

Voraussetzung:

abgeschlossener Makroskopischer Präp-Kurs ab dem 4. Semester

Mit der Anmeldung zum Wahlfach erklärt man sich dazu bereit, selber geschallt zu werden. (ggf. Sportbekleidung anziehen).

Bitte eigenes Handtuch zum Abwischen des Ultraschallgels mitbringen.

Weitere Informationen

Beginn des Kurses: Mittwoch, 14. April, 18 Uhr via MS Teams
Live-Demonstrationen: finden Sie in unserer E-Learning-Einheit in ILIAS
Praktikumsgruppen: 90-100 Minuten pro Gruppe/ Woche, zur Auswahl stehen entweder
"A" = mittwochs zw. 08:00 - 09:45 Uhr oder
"B" = mittwochs zw. 10:00 - 11:45 Uhr oder
"C" = mittwochs zw. 12:00 - 13:45 Uhr oder
"D" = mittwochs zw. 14:00 - 15:45 Uhr oder
"E" = mittwochs zw. 16:00 - 17:45 Uhr
"F" = mittwochs zw. 18:00 - 19:45 Uhr
Kursort: Trainingszentrum für ärztliche Kernkompetenzen (TZ)
Antestate: Vorbereitung von Antestaten für jeden Kurstag. Die Antestate sind hier abrufbar.
Prüfung: 07.07.2021, OSCE-Prüfung zu den Kurszeiten in den Kursräumen
Nachprüfung:

Eine Nachprüfung wird erst Ende des WiSe 2020/21 möglich sein.

Termine

Datum Thema
Mi, 14.04.2021 Einführungsvorlesung, 18:00 Uhr via MS Teams
Mi, 21.04.2021 Grundlagen I (Retroperitoneum sagittal)
Mi, 28.04.2021 Grundlagen II (Retroperitoneum transversal)
Mi, 05.05.2021 Leber I (Gallenwege, Leberpforte extrahep., Milz)
Mi, 12.05.2021 Leber II (Intrahep. Gefäßstrukturen inkl. Lebervenenstern, Lebersegmente)
Mi, 19.05.2021 kein Kurs
Mi, 26.05.2021 Leber III (Vollständige Durchmusterung des Leberparenchyms)
Mi, 02.06.2021 kein Kurs: Klausurwoche
Mi, 09.06.2021 Probe-OSCE
Mi, 16.06.2021 Nieren und ableitende Harnwege (inkl. Geschlechtsorgane)
Mi, 23.06.2021 Notfallsonographie (FAST) und Schilddrüse
Mi, 30.06.2021 Freies Schallen / Wiederholungskurstag zur OSCE-Vorbereitung
Mi, 07.07.2021 Abschlussprüfung im OSCE-Format

Informationen zur Prüfung

Der Sonographie-Grundkurs schließt mit einer praktischen Prüfung im tOSCE-Format ab. In diesem Format werden Sie anhand standardisierter digitaler Prüfungsbogen bewertet.

Die Prüfung besteht aus mehreren Komponenten:

  1. In der ersten Aufgabe wird die Einstellung eines bestimmten Organs oder einer Leitungsbahn geprüft. Sie müssen hierbei relevante Messungen dokumentieren und anhand weiterführender Fragen interpretieren. Zudem wird ihre Technik (Umgang mit dem Gerät) und das Arzt-Patienten-Verhältnis beobachtet und bewertet.
  2. Im zweiten Schritt werden freihändige Zeichnungen und Beschriftungen zweier Standardebenen aus dem Gedächtnis durchgeführt.

Für jeden Prüfungsteil stehen Ihnen 5 Minuten zur Verfügung. Sie werden in 7er-Gruppen geprüft – 3 Schallen, 3 liegen als Modell, 1 zeichnet. Hier wird siebenmal rotiert. Die Prüfung dauert in der Dreiergruppe ca. 60 Minuten (6 Praxisstationen und 1 Zeichnungsstation à jeweils 7 Minuten inkl. Feedback).

Hinweis: Aufgrund der aktuellen CoViD-19-Situation werden die Prüfungen in modifizierten Form in Zweier-Gruppen abgenommen.

Die Prüfung gilt als bestanden, wenn inklusive der gesammelten Antestatpunkte die erreichte Punktzahl mindestens 60% der erreichbaren Gesamtpunktzahl beträgt.

Zur Prüfung zugelassen sind Kursteilnehmer:innen, die die maximale Fehlquote von 15 % (HS-Einführungen und Kleingruppentermine) nicht überschritten haben. Wiederholungsprüfungen werden im Laufe des folgenden Semesters angeboten und rechtzeitig durch Aushang bekannt gegeben. Zu einer Wiederholungsprüfung sind Studierende bei Nichtbestehen automatisch angemeldet. Wer zwei Wiederholungsprüfungen in Folge nicht antritt oder diese nicht bestanden hat, wird zu keiner weiteren Wiederholungsprüfung mehr zugelassen.

Übersicht der maximal erreichbaren Punkte (ab WiSe 2019/20):
drei prakt. OSCE-Stationen (3 x 50 P.) = 150 Punkte
Zeichnungen (10 P. + 20 P.) = 30 Punkte
3 Antestate (max. 10 P. x 2) = 20 Punkte
Maximale Punktzahl insgesamt = 200 Punkte
Bestehensgrenze (60%) = 120 Punkte
Notenverteilung:
sehr gut = 181-200 P.
gut = 161-180 P. (inkl. Antestat)
befriedigend = 141-160 P.(inkl. Antestat)
ausreichend = 120-140 P. (inkl. Antestat)

Die Wahlfachbelegung findet über die Teilnahme am Sonographie Antestat statt. Eine Anmeldung hierzu wird über LSF möglich sein.

Responsible for the content: