Jump to contentJump to search

Corona-Schutzmaßnahmen
Zum Testzentrum am Universitätsklinikum

Mit einem langen Wattestäbchen einen Abstrich machen: Für viele gehören die regelmäßigen Coronaschnelltests inzwischen zum Alltag. Da ist es gut, wenn dies ohne weite Wege möglich ist. Rund um den Campus der Heinrich-Heine-Universität gibt es derzeit zwei Zentren. Der Betreiber am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) hat jetzt gewechselt.

Zoom

Coronatests werden an zwei Standorten in Campusnähe durchgeführt. Nun hat ein Betreiber gewechselt. (Foto: pixabay)

Dieses Zentrum in der MNR-Klinik, Gebäude 13.55, gab es bereits im Foyer vor den Hörsälen 13A und 13B. Wegen Mängeln in der Organisation und aufgrund staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen gegen den Betreiber kündigte das UKD den Vertrag zur Nutzung der Räume. Seit Freitag (4. Juni 2021) arbeitet hier ein neuer Anbieter montags bis freitags von 7:00 bis 18:00 Uhr und am Feiertag/Wochenende von 9:00 bis 18:00 Uhr. Eine Online-Terminvereinbarung ist vorab erforderlich unter https://cov-21.de/.

Ein zweites Testzentrum in der Nähe befindet sich am Gebäude 25.02 (neben der ULB) als Walk-By-Teststation, d.h. man läuft außen an den Fenstern vorbei, meldet sich an und wird getestet. Dieses ist montags bis freitags jeweils von 7:30 bis 16:00 Uhr möglich. Termine können unter https://covid-testzentrum.de/duesseldorf-hhc/ vereinbart werden; wenn noch Zeiten frei sind, kann man auch ohne Termin vorbeikommen. Weitere Informationen hierzu.

 

Autor/in: Redaktion/KK
Kategorie/n: Medizinische Fakultät, Schlagzeilen, INTRANET News
Responsible for the content: