HHU StartMedizinische Fakultät

Die Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität

Überblick

Interdisziplinäre Teams, Vernetzung und innovative Forschungsprojekte zu aktuellen Themen, die durch engagierte Forscherinnen und Forscher vorangetrieben werden, sind der Schlüssel zum medizinischen Fortschritt.

Der Erfolg unserer undefinedForschung spiegelt sich wider in der Einwerbung drittmittelgeförderter Projekte nationaler und internationaler Forschungsförderungsorganisationen und in einer exzellenten Publikationsleistung.

Leitbild der Lehre unserer Fakultät ist die Ausbildung unserer 3.000 Studierenden zu guten Ärztinnen und Ärzten. Zusätzlich zu den nötigen Kenntnissen statten wir unsere Absolventen mit den wesentlichen Kompetenzen guter Ärzte aus. Informationen zum undefinedStudium und Lehre.

Klinische Ausbildung

Die Klinische Ausbildung findet im undefinedUniversitätsklinikum Düsseldorf mit 30 Kliniken und rd. 4.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei rund 1.200 betriebenen Betten sowie in 17 akademischen Lehrkrankenhäusern statt.

Promovieren in Düsseldorf

Unterstützung finden Promovenden während ihrer Promotionsarbeit in der undefinedMedical Research School Düsseldorf. Diese fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Medizin und unterstützt mit strukturierten Rahmenbedingungen, vielfältigen Angeboten beim Promotionsvorhaben und bei der Planung einer wissenschaftlichen Karriere.

Ärztliche Teilnehmer für Dokumentation mit iGOBSIS pro gesucht

Um die gerichtsfeste Dokumentation, die Spurensicherung und die Beratung der Betroffenen durch Ärztinnen und Ärzte, die Gewaltopfer in Praxis und Klinik sehen, im Alltag bewältigen zu können, wurde 2016 NRW-weit die Plattform „iGOBSIS“ entwickelt. Im September 2019 startete mit dem dreijährigen Projekt „iGOBSIS-pro“ eine Weiterentwicklung davon. Hierfür werden nun weitere ärztliche Nutzerinnen und Nutzer in Praxen und Kliniken gesucht.

Verstorben: Prof. Dr. Friedrich Arnold Gries

Bereits am 13. Dezember starb der ehemalige Leiter der Klinischen Abteilung des Deutschen Diabetes Forschungsinstituts in Düsseldorf.

Zellwachstum: Verflochtenes Netzwerk möglicher neuer Regulationsmechanismen entschlüsselt

Ob eine Zelle wächst, sich teilt oder stirbt, wird unter anderem über Rezeptoren gesteuert, an die Botenstoffe von außen andocken. Ein Forschungsteam von der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der HHU und des Forschungszentrums Jülich (FZJ) hat zusammen mit Partnern der Universität Bonn eine bislang unzureichend verstandene des Schnittstelle eines EGF-Rezeptors näher charakterisiert. Die Autoren um Dr. Manuel Etzkorn (HHU/FZJ) und Prof. Dr. Michael Famulok (Bonn) beschreiben ihre...


Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU