Zum Inhalt springenZur Suche springen

Informationen zu Corona für Studierende und Lehrende
der Medizinischen Fakultät

Alle Anordnungen und Informationen des Rektorats der HHU im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 finden Sie unter www.hhu.de/corona. Für Studierende im PJ und Famulant:innen gelten die Regelungen des Universitätsklinikum Düsseldorf bzw. der jeweiligen Klinik.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Mitarbeiter:innen in den zuständigen Bereichen.

Stand: 26.11.2021, 15:00 Uhr

Umgang mit Covid-19 und Quarantäne

Bitte melden Sie sich umgehend beim Studiendekanat mit einer E-Mail an mit Angaben des Zeitraums und ob Sie in der infektiösen Zeit (2 Tage vor bis 10 Tage nach den ersten Symptomen) an Lehrveranstaltungen teilgenommen haben.
Was muss ich tun, wenn ich Quarantäne angeordnet bekomme?

Bei einer Quarantäneanordnung kontaktieren Sie die jeweilige Studienorganisation (Q1 / Q2 / Q3) mit Angabe des Zeitraums.

Viele Fächer bieten Ersatztermine an. Sprechen Sie direkt das betreffende Fach oder die Studienorganisation Q1 an.

Bitte wenden Sie sichso früh wie möglich per E-Mail an die , um sich vonn der Prüfung abmelden zu lassen!

Bei einem Wahlfach, das wöchentlich stattfindet (14 Termine) sind regulär zwei Fehltermine zulässig. Werden wegen Quarantäne bereits zwei Termine versäumt, kann ein weiterer Fehltermin akzeptiert werden. Der*Die Wahlfachanbieter*in kann bei einem Wahlfach, dass als Blockveranstaltung stattfindet, entscheiden, unter welchen Voraussetzungen ein Wahlfach trotz Fehlens angerechnet werden kann.

Wird die Anzahl der abzuleistenden Patientenaufnahmen und -vorstellungen auf der Station/in der Ambulanz, Patientenvorstellungen in Fallkonferenzen und Mini-CEX geändert, wenn ich wegen Quarantäne nicht an Praxisblockwochen teilnehmen kann?

Versuchen Sie in so einem Fall einfach, in den zukünftigen Praxiswochen die versäumten Patientenaufnahmen und -vorstellungen nachzuarbeiten. Melden Sie sich bei der Studienorganisation (Q2), so dass eine praktikable Lösung für beide Seiten gefunden werden kann.

Studienorganisation

  • Im Wintersemester 2021/22 finden an der HHU wieder zahlreiche Lehrveranstaltungen in Präsenz statt. Damit der Präsenzlehrbetrieb so sicher wie möglich abläuft, ist die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen bis auf Weiteres nur für Personen möglich, die hinsichtlich einer COVID19-Infektion geimpft, genesen oder getestet sind (3G-Regel).
  • In allen Gebäuden auf dem Campus der HHU und des Universitätsklinikums sind Sie dazu verpflichtet, eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Eine Ausnahme gilt, sofern die notwendigen Hygienemaßnahmen (Abstand) eingehalten werden.

Bitte beachten Sie die Verfahrensweisen für Präsenzveranstaltungen und Prüfungen aus der aktuellen Handreichung der HHU (Stand: 10.11.21).

An der Medizinischen Fakultät gilt für Präsenzveranstaltungen (Seminare, Praktika, Praxisunterricht) ab dem 29.11. mit der "3G & Test"-Regel eine erweiterte Testpflicht. Zusätzlich zum 3G-Nachweis müssen alle Beteiligten vor Ort zweimal in der Woche einen durch die jeweiligen Lehrenden beaufsichtigten Schnelltest durchführen. Vorlesungen finden nur noch digital statt.

  • Hinweise und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den digitalen Lehr- und Lernformaten finden Sie hier.
  • Bei darüber hinausgehenden Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an das eLearning office medizin.
  • War eine Unterbrechung aufgrund notwendiger Quarantänemaßnahmen erforderlich, so kann der nicht abgeleistete Teil zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Notwendigkeit der Quarantäne muss nachgewiesen werden (z.B. durch die entsprechende Verfügung).
  • Die Dauer des Krankenpflegediensts bleibt unverändert.
Einreichung von Unterlagen zum Nachweis von Erste-Hilfe-Kurs und Krankenpflegedienst

Die Nachweise über den Erste-Hilfe-Kurs und den Krankenpflegedienst sowie Atteste (falls vorhanden) sind im Original (oder in amtlich beglaubigter Kopie) gemeinsam mit dem entsprechenden Antrag auf Anerkennung Frau Wacker aus der Studierenden- und Prüfungsverwaltung vorzulegen. Dies gilt auch für Übersetzungen sowie Statusbescheinigungen. Zusätzlich muss eine einfache Kopie aller Nachweise beigelegt werden.

Aufgrund der aktuellen Lage ist die Einreichung der Unterlagen auf folgenden Wegen möglich:

  • Einwurf in den Terminbriefkasten (https://www.hhu.de/studium/studienorganisation/pruefungen/terminbriefkasten)
  • Einwurf in den Briefkasten im SSC (Gebäude 21.02) rechts neben der Infotheke während der Öffnungszeiten von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Postweg (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Studierenden- und Prüfungsverwaltung, Gebäude 21.02, Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf)

Die Originale werden nach Bearbeitung über den Postweg zurückgesandt.

  • Famulant:innen dürfen und sollen ihre Dienste weiter absolvieren; die Verantwortung für den Einsatz liegt bei der jeweiligen Klinik. Für Famulant/innen gelten die Regelungen des UKD bzw. der jeweiligen Klinik, in der sie derzeit eingesetzt sind (bzgl. Umgang mit Krankheitssymptomen etc.).
  • War eine Unterbrechung aufgrund notwendiger Quarantänemaßnahmen erforderlich, so kann der nicht abgeleistete Teil zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Notwendigkeit der Quarantäne muss nachgewiesen werden (z.B. durch die entsprechende Verfügung).
  • Die Dauer der Famulaturen bleibt unverändert.
Einreichung von Unterlagen zum Nachweis von Famulaturen

Die Nachweise über Famulaturen sind im Original (oder in amtlich beglaubigter Kopie) gemeinsam mit dem entsprechenden Antrag auf Anerkennung Frau Wacker aus der Studierenden- und Prüfungsverwaltung vorzulegen. Dies gilt auch für Übersetzungen sowie Statusbescheinigungen.

Aufgrund der aktuellen Lage ist die Einreichung der Unterlagen auf folgenden Wegen möglich:

  • Einwurf in den Terminbriefkasten (https://www.hhu.de/studium/studienorganisation/pruefungen/terminbriefkasten)
  • Einwurf in den Briefkasten im SSC (Gebäude 21.02) rechts neben der Infotheke während der Öffnungszeiten von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Postweg (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Studierenden- und Prüfungsverwaltung, Gebäude 21.02, Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf)

Die Originale werden nach Bearbeitung über den Postweg zurückgesandt.

Studierende im PJ

PJ-Studierende dürfen und sollen ihre Dienste weiter absolvieren; für sie gelten die Regelungen des UKD bzw. der Klinik, in der sie derzeit eingesetzt sind (bzgl. Umgang mit Krankheitssymptomen etc.).

Der Einsatz von PJ-Studierenden in Notfallaufnahmen, Infektions- und Intensivstationen können als Leistungen in den Fächern Chirurgie, Innere Medizin und dem Wahlfach anerkannt werden, vorausgesetzt die üblichen Vorgaben gem. §3 ÄApprO werden eingehalten.

PJ-Aufwandsentschädigung

Das Formular für die PJ-Aufwandsentschädigung kann bis auf Weiteres ohne Unterschrift durch die Studienorganisation Q3 beim Personaldezernat des UKD eingereicht werden. 

Fehlzeiten wegen Quarantäne

Fehlzeiten, die durch angeordnete Quarantäne (Nachweis erforderlich) entstanden sind, werden nicht zu den Fehlzeiten hinzugerechnet und müssen auch nicht nachgeholt werden.

Nachweise über Sprachkurse und KUBUS-Workshops (= Wahlfächer) sind im Original (oder in amtlich beglaubigter Kopie) Frau Wacker aus der Studierenden- und Prüfungsverwaltung vorzulegen. Zusätzlich muss eine einfache Kopie der Nachweise beigelegt werden.

Da die Leistungsnachweise der Sprachkurse im SS2021 als Scan vom Sprachenzentrum versandt wurden, genügt hier die Vorlage des Scans per für den Eintrag in die Studienakte.

 

Aufgrund der aktuellen Lage ist die Einreichung der Unterlagen auf folgenden Wegen möglich:

  • Einwurf in den Terminbriefkasten (https://www.hhu.de/studium/studienorganisation/pruefungen/terminbriefkasten)
  • Einwurf in den Briefkasten im SSC (Gebäude 21.02) rechts neben der Infotheke während der Öffnungszeiten von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Postweg (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Studierenden- und Prüfungsverwaltung, Gebäude 21.02, Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf)

Die Originale werden nach Bearbeitung über den Postweg zurückgesandt.

Prüfungen

Derzeit gelten keine von der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung abweichenden pandemiebedingten Sonderregelungen für den Bereich Prüfungen. Sobald sich daran etwas ändert, werden wir Sie informieren.

Verantwortlichkeit: