Zum Inhalt springenZur Suche springen

Professur im Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Prof. Dr. Peter Minko ernannt

Prof. Dr. Peter Minko wurde zum 1. Juli 2021 von der Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Prof. Dr. Anja Steinbeck, zum W3-Professor für interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie an der Heinrich-Heine-Universität ernannt. Er ist als Leitender Arzt für Interventionelle Radiologie und minimalinvasive Therapie am Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Universitätsklinikum Düsseldorf tätig. Vor seinem Wechsel nach Düsseldorf war er Geschäftsführender Oberarzt am Universitätsklinikum des Saarlandes in der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie.

Zoom

Prof. Dr. Peter Minko

Vor seinem Wechsel nach Düsseldorf war er Geschäftsführender Oberarzt am Universitätsklinikum des Saarlandes in der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie.

Professor Minko studierte Medizin an der Karol Marcinkowski University of Medical Sciences in Poznan, Polen, und der RWTH Aachen. Dort wurde er auch im Jahr 2006 promoviert. 2007 wurde er Assistenzarzt am Universitätsklinikum des Saarlandes in der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, im April 2012 erhielt er die Facharztanerkennung für Radiologie und wurde im Dezember dieses Jahres Oberarzt an der Klinik. 2015 habilitierte er sich mit dem Thema „Thema: Endovaskuläre interventionelle Radiologie – neue diagnostische und therapeutische Verfahren“. Im selben Jahr wurde er auch Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie. Im Jahr 2018 erhielt er die Außerplanmäßige Professur. Im Jahr 2018 erwarb er den Master of Business Administration (MBA), RheinAhrCampus,Remagen/Koblenz.

Autor/in:
Kategorie/n: Medizinische Fakultät
Verantwortlichkeit: