Jump to contentJump to search

Beauftragte für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung der HHU

"Studieren ohne Behinderung" - die Umsetzung des Leitspruchs hat sich die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum Ziel gesetzt. 

In der Sprechstunde der Beratungsstelle der Beauftragten für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung (BBST) wird gemeinsam erörtert, welchen Unterstützungsbedarf betroffene Studierende während ihres Studiums benötigen. 

Die BBST bietet neben der persönlichen Beratung und Gruppenangeboten vielfältige Unterstützung im Unialltag:

  • Technische Hilfsmittel
  • Nachteilsausgleich
  • Assistenzen bei Bedarf (Begleitung, Schreibhilfe, Vorlesen, Mensa u.a.)
  • Barrierefreie Zugänge
  • Umsetzungsdienst
  • Euroschlüssel
  • Vermittlung zwischen Studierenden und Dozent*innen
  • Vermittlung bezahlter Praktika
  • Beratung von Lehrenden und anderen Fachkräften

Mit Hilfe der Beauftragten, Daniela Langer, können individuelle Lösungen überlegt und konkrete Nachteilsausgleiche wie modifizierte Abgabefristen und Gewährung von Schreibzeitverlängerung in Klausuren beantragt werden. Des Weiteren wird die studentische Arbeitsgruppe "Campus Barriere Frei" von ihr angeleitet.

Responsible for the content: