Fakultät Aktuell

Please enter a searchword.

04.06.20 Umfangreiche Finanzhilfe für Forschungsprojekte wegen Corona-Einschränkungen

04.06.2020 - Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt ihre von der Coronavirus-Pandemie und den Einschränkungen des öffentlichen Lebens betroffenen Förderprojekte ab sofort auch mit zusätzlichen Mitteln. Der Hauptausschuss der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungseinrichtung für die Wissenschaft in Deutschland stimmte jetzt auf Vorschlag des DFG-Präsidiums einem Bündel von Maßnahmen zu.


28.05.20 Neurologische Komplikationen bei COVID-19

28.05.2020 - Die Fallberichte und -serien zunächst aus China, dann vor allem Italien, Spanien und den USA haben früh Hinweise dafür erbracht, dass COVID-19 Erkrankte eine Vielzahl neurologischer Komplikationen erleiden. Prof. Dr. Hans-Peter Hartung und Prof. Dr. Orhan Aktas, Klinik für Neurologie, fassen in einem Kommentar, online erschienen in Nature Reviews Neurology, die Berichte zusammen.


18.05.20 Medizinstudenten unterstützen Flüchtlinge

19.05.2020 - Medizinstudenten der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf unterstützen die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Betreuung von unter Quarantäne stehenden Asylsuchenden und Flüchtlingen. Die Studierenden stehen als Ansprechpartner für die Menschen vor Ort bereit und beobachten, ob die Bewohnerinnen und Bewohner über körperliche oder psychische Beschwerden klagen.


12.05.20 Bestell- und Abholservice für ausleihbare Bestände aus der Fachbibliothek Medizin

Seit Montag, den 11. Mai, bietet die ULB einen Bestell- und Abholservice für Bestände aus der Fachbibliothek Medizin an. Die O.A.S.E. wurde aus Sicherheitsgründen im Rahmen der Corona-Pandemie am 20. März geschlossen.


08.05.20 Buchtipp: "Pest und Corona" von Heiner Fangerau und Alfons Labisch

„Warum trifft uns die COVID-19 Pandemie in einer Weise, die zumindest in unserer aktuellen Wahrnehmung unser Land, Europa, ja die ganze Erde in ihren Grundfesten zu erschüttern droht? Haben wir es mit einer ‚skandalisierten Seuche‘ oder mit einem ‚echten Killer‘ zur tun?“ Von dieser Frage ausgehend rollen die beiden Medizinhistoriker Heiner Fangerau und Alfons Labisch eine historische Analyse inklusive klarer Empfehlungen für die Zukunft mitten in der Pandemie aus.


30.04.20 Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Zilles verstorben

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, ihre Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum Düsseldorf trauern um Prof. i.R. Dr. Dr. h.c. Karl Zilles. Er verstarb nach langer, schwerer Krankheit.


30.04.20 Nachruf auf Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Zilles von Prof. Dr. Katrin Amunts

In ihrem ganz persönlichen Nachruf gedenkt seine Nachfolgerin am C. und O. Vogt Institut für Hirnforschung, Direktorin des Instituts für Neurowissenschaften des Forschungszentrums Jülich und langjährige Weggefährtin, Prof. Dr. Katrin Amunts, Professor Zilles.


27.04.20 Wissenschaftsrat: Kardiologisch-diabetologischen Forschungsbau (CARDDIAB) zur Förderung empfohlen

Der Wissenschaftsrat hat für die kommende Förderphase 2021 des Bund-Länder-Programms Forschungsbauten die Förderung des „Translational science building for CARDiovascular research in DIABetes“, genannt CARDDIAB, mit einem von der Universitätsmedizin Düsseldorf beantragten Fördervolumen von 76,53 Mio. Euro empfohlen.


26.04.20 Gestörtes Mechanosensing durch Lebersternzellen trägt zu verminderter Leberregeneration im Alter bei

Die Leber verfügt über eine hohe Regenerationsfähigkeit, die allerdings im Alter nachlässt. Die Ursachen hierfür sind weitgehend unklar. Wissenschaftler der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie, des Instituts für Molekulare Medizin, des Molecular Proteomics Laboratory im BMFZ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Abteilung Biophysikalische Chemie der Universität Heidelberg und der Abteilung Zelluläre Biophysik am Max Planck Institut für Biomedizinische Forschung Heidelberg konnten einen für die Leberregeneration essentiellen Prozess entschlüsseln.


07.04.20 Ab sofort: Doktorarbeiten können online abgegeben werden

Ab sofort können Doktorandinnen und Doktoranden ihre Dissertation online "abgeben". So können die Promotionsverfahren auch unter den derzeitigen besonderen Umständen kontaktlos weitergeführt werden.


Displaying results 11 to 20 out of 658

Responsible for the content: