Zulassungsvoraussetzungen

Um mit dem PJ beginnen zu können, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

Da zwischen dem Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung und dem Beginn des PJ in der Regel nur wenige Wochen liegen, die Vergabe der Plätze jedoch deutlich früher stattfindet, werden Sie zunächst unter Vorbehalt für das PJ zugelassen. Das Landesprüfungsamt für Medizin, Pharmazie und Psychotherapie (LPA) teilt dem Studiendekanat Anfang Mai bzw. November jeden Jahres mit, welche Studierende die Prüfung bestanden haben und welche nicht. Letztere werden vom Studiendekanat automatisch aus der Online-Belegung herausgenommen. Sollten Sie zu dieser Gruppe gehören, erwarten wir, dass Sie sich zusätzlich bei den PJ-Koordinator/innen, in deren Fächern Sie die Tertiale verbringen wollten, abmelden. Studierende, die den Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung bestanden haben und alle anderen oben genannten Voraussetzungen erfüllen, werden vom Studiendekanat endgültig für das PJ zugelassen. Sie müssen in diesem Fall nichts weiter unternehmen.

Die Einführungsveranstaltung findet am 1. Tag des 1. Tertials statt und ist für alle Studierende verpflichtend, die einen Teil ihres PJ am UKD oder einem der Akademischen Lehrkrankenhäuser der HHU verbringen. Wenn dies auf Sie zutrifft, Sie aber gleichzeitig das 1. Tertial bzw. dessen 1. Hälfte extern an einer anderen Universität im In- oder Ausland verbringen und somit nicht an der Einführungsveranstaltung teilnehmen können, melden Sie sich bitte zeitnah bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Bereich undefinedStudienorganisation Q3 (PJ) im Studiendekanat.

Ansprechpartner/in

Susanne Wissenbach
Tel.: +49 (211) 81-11677
undefinedE-Mail senden

Christian Michalek
Tel.: +49 (211) 81-10482
undefinedE-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudiendekanat der Medizinischen Fakultät der HHU