Fachübergreifend

Für Ärztinnen und Ärzte ist es wichtig, sich Fälle ausgehend von Symptomen und Körperregionen erschließen zu können und diese aus verschiedensten Perspektiven beleuchten zu können.
Deswegen haben wir die Ausbildung der Studierenden interdisziplinär gestaltet. Sie lernen in Themen- und Studienblöcken spezifische Organsysteme und Krankheitsbilder fächerübergreifend kennen, statt Fächer nur als in sich geschlossene Einheiten zu betrachten. Die Vernetzung von theoretischem und klinischem Wissen macht die Bedeutung naturwissenschaftlicher Grundlagen für die spätere ärztliche Tätigkeit von Anfang an nachvollziehbar. Hierbei ist unser Modellstudiengang in drei Qualifikationsstufen (Q1, Q2 und Q3) gegliedert:

Qualifikationsstufe 1 (Q1)

Die erste Qualifikationsstufe (Q1) umfasst die Studienjahre eins bis drei und schließt mit einer Prüfung ab, die äquivalent zum Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung ist (Ärztliche Zwischenprüfung). Am Ende von Q1 haben Sie Wissen, Fähigkeiten und Haltungen für die acht Kompetenzen erworben, die es Ihnen erlauben, unter Aufsicht in ärztlichen Aufgabenbereichen am Patienten tätig zu sein.

Qualifikationsstufe 2 (Q2)

Die zweite Qualifikationsstufe (Q2) umfasst die Studienjahre vier und fünf und endet mit dem Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung. Am Ende von Q2 haben Sie die erworbenen Kompetenzen im klinischen Kontext vertieft und miteinander verknüpft. Sie entwickeln fallbezogen präventive, diagnostische und therapeutische Konzepte.

Qualifikationsstufe 3 (Q3)

Die dritte Qualifikationsstufe (Q3) entspricht dem Praktischen Jahr (PJ). Das PJ stellt eine zusammenhängende praktische Ausbildung von 48 Wochen am undefinedUniversitätsklinikum Düsseldorf, Lehrkrankenhäusern, geeigneten ärztlichen Praxen oder anderen geeigneten Einrichtungen der ambulanten ärztlichen Krankenversorgung dar. Es schließt mit dem Dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung ab. Durch die intensive Einbindung in die Abläufe des medizinischen Alltags während des PJ setzen Sie die undefinedacht Kompetenzen flexibel und situationsbezogen ein.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudiendekanat der Medizinischen Fakultät der HHU