Qualifikationsstufen (Q1 / Q2 / Q3)

Das Düsseldorfer Curriculum Medizin gliedert sich in drei Qualifikationsstufen (Q1, Q2 und Q3):

  • Die erste Qualifikationsstufe (Q1) umfasst die Studienjahre eins bis drei.
  • Die zweite Qualifikationsstufe (Q2) schließt die Studienjahre vier und fünf ein.
  • Die dritte Qualifikationsstufe (Q3) entspricht dem sechsten Studienjahr (Praktisches Jahr).

Wissen, Fertigkeiten und Haltungen aus allen undefinedacht Kompetenzbereichen werden in unterschiedlich stark ausgeprägter Form in den drei Qualifikationsstufen vermittelt. Dabei wurden für jeden Kompetenzbereich in jeder Qualifikationsstufe undefinedübergeordnete Lernziele festgelegt.

Qualifikationsstufe 1 (Q1)

Die Studierenden haben Wissen, Fähigkeiten und Haltungen für die einzelnen Kompetenzen erworben, die es ihnen erlauben, unter Aufsicht in ärztlichen Aufgabenbereichen am Patienten tätig zu werden.

Die „Übergeordneten Düsseldorfer Lernziele“ sind in der ersten Qualifikationsstufe so ausgerichtet, dass bereits in den ersten drei Studienjahren klinische Bezüge hergestellt und grundlegende klinische Inhalte vermittelt werden. Dazu wurden Lernziele identifiziert, bei deren Vermittlung Kliniker entweder aktiv mitwirken oder unterstützend tätig sind.

Qualifikationsstufe 2 (Q2)

Die Studierenden haben die erworbenen Kompetenzen im klinischen Kontext vertieft und miteinander verknüpft. Sie entwickeln fallbezogen präventive, diagnostische und therapeutische Konzepte.

Qualifikationsstufe 3 (Q3)

Durch die intensive Einbindung in die Abläufe des medizinischen Alltags während des Praktischen Jahres setzen die Absolventen die acht Kompetenzen flexibel und situationsbezogen ein.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudiendekanat der Medizinischen Fakultät der HHU