Lehrpreis Medizin 2018

Am 06. Juni 2018 wurden drei engagierte Lehrende auf Vorschlag von Studierenden mit dem Lehrpreis der Medizinischen Fakultät ausgezeichnet. Das Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro soll zur weiteren Verbesserung der Lehre eingesetzt werden.

Auch in diesem Jahr war die Vergabe der drei Lehrpreise wieder Teil der Veranstaltungsreihe "Medizinstudium 2013/2020". Die Veranstaltung widmete sich dieses Mal dem Thema „Erhöhte Prävalenzen psychischer Störungen bei Studierenden der Medizin: Wie gehen wir damit um?“.

Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner, die Ärztliche Direktorin des LVR-Klinikums Düsseldorf, Prof. Dr. Peter Angerer und Dr. Thomas Muth vom Institut für Arbeits-, Sozial und Umweltmedizin gaben mit ihrem Input den Impuls für die anschließende Diskussionsrunde. Zum Abschluss wurden die diesjährige Lehrpreisträgerin und die beiden Lehrpreisträger zunächst in kurzen Videos vorgestellt und bekamen schließlich durch die Prodekanin für Lehre und Studienqualität Prof. Dr. Stefanie Ritz-Timme ihre Preise überreicht.

Den Lehrpreis Medizin 2018 erhielten:

  • Prof. Dr. Walter Däubener (Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene)
  • Judith Mittelstädt (Poliklinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Endodontologie)
  • Dr. Carsten Döing (Klinik für allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie)

Prof. Dr. Walter Däubener
Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene

Für seine Vorlesungsreihe der Medizinischen Mikrobiologie im Themenblock „Infektion und Abwehr“ erhielt Prof. Dr. Walter Däubener vom Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene einen Lehrpreis. Die Studierenden lobten die klinischen Bezüge und die Symptomorientierung seiner Vorlesungsreihe. Außerdem versteht Herr Prof. Däubener es, seine Vorlesung interaktiv zu gestalten und multimedial aufzubereiten. Auch das große Engagement des Dozierenden und die von ihm angebotenen Wiederholungsvorlesungen auf freiwilliger Basis kamen bei den Studierenden sehr gut an.

Judith Mittelstädt
Poliklinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Endodontologie

Der Lehrpreis für den Studiengang „Zahnmedizin“ wurde in diesem Jahr an Judith Mittelstädt für den Phantomkurs der Zahnerhaltung übergeben. Die Studierenden nominierten Frau Mittelstädt für die gelungene Vorbereitung auf die Klinik, die sie im Phantomkurs durch ihre gut strukturierte, anschauliche Lehre schafft. Frau Mittelstädt wird von den Studierenden nicht nur für ihre fachliche Kompetenz und ihr herausragendes Engagement, sondern auch für ihre offene und humorvolle Art sehr geschätzt.

Dr. Carsten Döing
Klinik für allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie

Dr. Carsten Döing aus der Klinik für allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie wurde von den Studierenden gleich zwei Mal nominiert. Sowohl die pädiatrische Fallbesprechung im Kleingruppenunterricht des integrierten Studien- und Praxisblocks „Lebensphasen“ als auch sein PJ Repetitorium in der Kinderheilkunde hat überzeugt. Durch seine methodisch-didaktische Herangehensweise und seine wertschätzende Art schafft Herr Dr. Döing es, seine enorme Begeisterung für die Kinderheilkunde an die Studierenden weiterzugeben. Dabei gelingt es ihm nicht nur, seine Studierenden mitzureißen, sondern auch durch anschauliche, verständliche und praxisnahe Erklärungen Lerninhalte langfristig zu vermitteln.

 


Lehrpreis Medizin

Gute Lehre soll belohnt werden! Deshalb zeichnet die Medizinische Fakultät jährlich besonders engagierte Dozierende in den Studiengängen Medizin und Zahnmedizin durch Lehrpreise aus. Nominiert werden können alle Lehrenden der Medizinischen Fakultät. Die Preise werden durch eine Jury vergeben.


Preise
Es werden 3 Preise in Höhe von jeweils 5000 € vergeben (z.B. je einen für den ersten Studienabschnitt (Q1), den zweiten Abschnitt (Q2) und den Studiengang Zahnmedizin). Die Preise werden den Preisträgern über das Studiendekanat zweckgebunden zur Verfügung gestellt.


Vorschlagsrecht
Das Vorschlagsrecht liegt bei den Studierenden. Berücksichtigt werden Vorschläge von der Fachschaft Medizin oder von Gruppen mit mindestens 15 Studierenden der Medizin oder Zahnmedizin (Nominierungsantrag). Ausgefüllte Anträge müssen von allen vorschlagenden Studierenden unterschrieben und im Studiendekanat eingereicht werden. Falls personenbezogene Evaluationsergebnisse vorliegen, werden diese dem Antrag durch das Studiendekanat beigefügt.


Vergabe
Die Entscheidung über die Vergabe der Preise erfolgt durch eine Kommission, der die Mitglieder der Kommission zur Qualitätsverbesserung in Lehre und Studium und der Dekan angehören.

Ansprechpartnerin

Dr. Judith de Bruin
Tel.: +49 211 81-10783
undefinedE-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudiendekanat der Medizinischen Fakultät der HHU