A² Mentoring-Programm für Studierende

Das studienbegleitende A² Mentoring-Programm richtet sich speziell an Studierende der Human- und Zahnmedizin.

Der Name A² steht für Arzt² - denn erfahrene Ärztinnen und Ärzte beraten und begleiten Medizinstudierende in ihrer Entwicklung zu einem erfüllten Arzt-Sein. So entsteht ein neuer Raum für Erfahrungen und Möglichkeiten sowohl für angehende als auch für erfahrene Ärztinnen und Ärzte. Das Mentoring-Programm fördert damit aktiv die gelebte Gemeinschaft aus Lernenden und Lehrenden an unserer Medizinischen Fakultät.

Sie wollen Ihren Weg zum Arzt-Sein eigeninitiativ mitgestalten? Dann bewerben Sie sich bereits ab dem ersten Fachsemester für das A² Mentoring-Programm!

Wenn Sie als Mentee bei A² einsteigen möchten, sollten Sie außer Verbindlichkeit Folgendes mitbringen:

  • laufendes Studium der Human- oder Zahnmedizin an der HHU Düsseldorf
  • Spaß am Engagement in Teams und bei Projekten
  • hohe Motivation, Ihre Peer-Group aktiv mitzugestalten
  • ausreichende Zeitressourcen
  • Bereitschaft zum Wissens- und Erfahrungsaustausch
  • Bereitwilligkeit zur Selbstreflexion

A² eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten, sich mit Begeisterung persönlich und beruflich weiterzuentwickeln! Es verlangt Ihnen nicht viel Zeit ab und ist gewinnbringend für Sie und Ihre Peers.

Die vier Säulen des A² Mentoring-Programms

Mentoring

Als Mentee bilden Sie mit drei bis vier weiteren Studierenden eine Peer-Group. Jede Gruppe wird persönlich durch das Studium begleitet von einer ärztlichen Mentorin oder einem ärztlichen Mentor. Sie und Ihre Peer-Group gestalten den Mentoring-Prozess dabei aktiv mit!

undefinedWeiterlesen...

Training

A² bietet Ihnen ein umfangreiches Workshop- und Seminarprogramm zur Stärkung Ihrer sozialen und kommunikativen Kompetenzen. Pro Jahr müssen Sie an mindestens einem Seminar Ihrer Wahl teilnehmen. Die Themen richten sich dabei ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der Mentees.

undefinedWeiterlesen...

Networking

Zweimal pro Semester treffen Sie sich zu gruppenübergreifenden Netzwerktreffen. Hier tauschen Sie Ihre Gedanken aus und erhalten die Gelegenheit, sich zu vernetzen. Zusätzlich bieten wir Ihnen in diesem Rahmen auch Kurzseminare und Inputreferate zu Ihren Wunschthemen an.

undefinedWeiterlesen...

Coaching

Bei Bedarf bietet Ihnen das A² Mentoring-Programm auch Einzel-Coachings an. Mit einem erfahrenen Coach können Sie ganz persönliche Fragestellungen besprechen und Lösungsansätze erarbeiten.

undefinedWeiterlesen...

Mentoring

Als Mentee bilden Sie mit drei bis vier weiteren Studierenden eine Peer-Group. Jede Gruppe wird persönlich durch das Studium begleitet von einer ärztlichen Mentorin oder einem ärztlichen Mentor. Sie und Ihre Peer-Group gestalten den Mentoring-Prozess dabei aktiv mit!

Sie treffen sich mindestens 4x pro Jahr  persönlich mit Ihrer Mentorin oder Ihrem Mentor. Diese Treffen bereiten Sie eigenständig vor und nach und stimmen sich mit Ihrer Mentorin/ Ihrem Mentor ab. Sie und Ihre Peer-Group wählen dabei die Themen, die Sie in Ihrer Gruppe besprechen möchten.

Selbstreflexion und Ausrichtung, Selbstkompetenz sowie kommunikative, soziale und ethische Kompetenzen stehen beim Mentoring im Mittelpunkt:

  • Was will ich werden und wie will ich als Ärztin/Arzt sein?
  • Welche Art der Promotion wähle ich?
  • Wo begrenze ich mich selbst?
  • Wie bin ich in Teams? Und wie privat?
  • Was ist mir als Ärztin/Arzt und für mein Leben wichtig?
  • Wie kann ich Familie und Beruf in Einklang bringen?

Weitere Themen für den Gruppenaustausch sind der Karriereweg sowie die wissenschaftlichen und beruflichen Erfahrungen Ihrer Mentorin/ Ihres Mentors.

Training

A² bietet Ihnen ein umfangreiches Workshop- und Seminarprogramm zur Stärkung Ihrer sozialen und kommunikativen Kompetenzen. Pro Jahr müssen Sie an mindestens einem Seminar Ihrer Wahl teilnehmen. Die Themen richten sich dabei ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der Mentees.

Ein Auftaktworkshop stimmt Sie zunächst auf das Programm ein. Hier erarbeiten Sie Vorstellungen und Ziele für den Mentoring-Prozess. Sie erfahren mehr über die Möglichkeiten, die das A²-Mentoring Ihnen bietet, und lernen, diese optimal zu nutzen.

Das Seminarprogramm dient dem Ausbau Ihrer persönlichen Schlüsselqualifikationen für Ihre ärztliche Laufbahn. Themenwünsche für Seminare können Sie auf dem Profilbogen für Mentees angeben. Pro Jahr haben Sie die Wahl aus sechs nach Ihren Wünschen zusammengestellten Seminaren rund um diese Themen:

  • Ethik
  • Kommunikation
  • Konfliktmanagement
  • Zeitmanagement
  • Teamwork
  • Work-Life-Balance
  • Diversity Kompetenz

Je nach Thema rechnet Ihnen die medRSD (Medical Research School Düsseldorf) Credit Punkte für die Seminarteilnahme an.

Networking

Zweimal pro Semester treffen Sie sich zu gruppenübergreifenden Netzwerktreffen. Hier tauschen Sie Ihre Gedanken aus und erhalten die Gelegenheit, sich zu vernetzen. Zusätzlich bieten wir Ihnen in diesem Rahmen auch Kurzseminare und Inputreferate zu Ihren Wunschthemen an.

Unsere Netzwerktreffen legen die Basis für eine gute und dauerhafte Vernetzung untereinander. Außerdem liefern sie Impulse für die Ausrichtung auf gemeinsame berufliche Ziele. Die Themen der Kurzseminare und Inputreferate wählen Sie als Mentees selber aus.
Mögliche Themenschwerpunkte sind:

  • Berufsbilder und Fachrichtung
  • Auslandsaufenthalte
  • Soziales Engagement als Ärztin/Arzt
  • Präsentieren und Scientific Writing

Mentees und Mentor/innen aller Jahrgänge treffen sich darüber hinaus zweimal pro Jahr in großer Runde. Diese Treffen schaffen Raum für Gespräche und Kontakte in angenehmer Atmosphäre und zeigen den Mehrwert gegenseitigen Verstehens auf.

Coaching

Bei Bedarf bietet Ihnen das A² Mentoring-Programm auch Einzel-Coachings an. Mit einem erfahrenen Coach können Sie ganz persönliche Fragestellungen besprechen und Lösungsansätze erarbeiten. 

Unsere Coaches gehen im Einzel-Coaching ganz gezielt auf Ihre persönlichen Hintergründe und Rahmenbedingungen ein. Dieser geschützte Raum bietet Ihnen die Gelegenheit, individuelle Problemstellungen zu beseitigen und eigene Kompetenzen herauszuarbeiten. Das Angebot des Coachings ist freiwillig!

Projektkoordination

Susan Schahabi
Tel.: +49 (211) 81-03151
undefinedE-Mail senden

Projektleitung

Prof. Dr. Matthias Schneider
Prodekan für Lehre
und Studienqualität

Prof. Dr. Stefanie Ritz-Timme
Direktorin des
Instituts für Rechtsmedizin

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudiendekanat der Medizinischen Fakultät der HHU