Netzwerke und Reputationssysteme in der Geschichte der Lebenswissenschaften

1907 wurden Städtische Krankenanstalten und Medizinische Akademie gegründet: Privatpavillion auf einer Postkarte (1909)

Die Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und ihre Vorläufereinrichtungen verleihen seit ihrem Bestehen (1907) den Doktorgrad ehrenhalber für hervorragende wissenschaftliche Leistungen oder außergewöhnliche Verdienste um die Fakultät oder die medizinische Wissenschaft.

Die Medizinische Fakultät hat nun ihr Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin unter der Leitung von Prof. Dr. Heiner Fangerau beauftragt, diese Ehrungen an der Medizinischen Akademie bzw. der Medizinischen Fakultät der Universität Düsseldorf zu untersuchen: Es werden biographische Skizzen der geehrten Personen unter Berücksichtigung einer möglichen nationalsozialistischen Vergangenheit erstellt.

Projektleiter: Heiner Fangerau, Bearbeitung: Timo Baumann
Projekt: Netzwerke und Reputationssysteme in der Geschichte der Lebenswissenschaften

Ehrenpromotion von Udo Klausa, erster Direktor des Landschaftsverbands Rheinland (LVR)

Anlass für das Projekt war die umfassende Auseinandersetzung mit der Ehrenpromotion Udo Klausas (1964), von der sich die Fakultät als Nachfolgeeinrichtung der Medizinischen Akademie in einem Beschluss des Fachbereichsrates vom 31. Januar 2019 einstimmig distanziert hat. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf hat diese Entscheidung der Medizinischen Fakultät unterstützt und hat sich inhaltlich der Auffassung der Medizinischen Fakultät zu dieser Ehrenpromotion angeschlossen.

undefinedStellungnahme der Medizinischen Fakultät

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU