Historisches: Düsseldorfer Hochschulmedizin von 1907 bis heute

Das Schild „Medizinische Akademie“ wird provisorisch mit „Universität Düsseldorf“ überklebt. Foto: HHU

Die Wurzeln der heutigen Medizinischen Fakultät liegen im Jahr 1907, als die Gründung der Akademie für praktische Medizin die Voraussetzungen für die kurzfristige und improvisierte Aufnahme eines klinischen Lehrbetriebs legte.

Die Gründung der Universität Düsseldorf im Jahr 1965 ist eng verknüpft mit den ebenfalls im Jahr 1907 eröffneten Allgemeinen Städtischen Krankenanstalten, Vorläufer des heutigen Universitätsklinikums Düsseldorf. Anfang 1966 wurde zwangläufig neben der neuen Naturwissenschaftlich-Philosophischen Fakultät auch eine neue Medizinische Fakultät errichtet, die die Masse der bereit vorhandenen Lehrstühle aufnahm. 1988 erhielt der Name der Universität den Zusatz "Heinrich-Heine-". (Halling, Thorsten; Vögele, Jörg (Hrsg.): 100 Jahre Hochschulmedizin 1907 - 2007, Düsseldorf, 2007)

Die Geschichte der Düsseldorfer Hochschulmedizin umfasst auch die Zeit des Nationalsozialismus. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dieser Zeit und ihren Folgen versteht die Medizinische Fakultät als bleibende Verantwortung.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU