01.08.18 16:31

Stellungnahme von neun Partnern der Allianz der Wissenschaftsorganisationen zur Qualitätssicherung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Allianz-Organisationen zu „Predatory Journals“

Von: DFG, Allianz der Wissenschaftsorganisationen

Anlässlich der Medienberichterstattung über „Predatory Journals“ haben in der Allianz der Wissenschaftsorganisationen zusammengeschlossene Einrichtungen, darunter die DFG, die Wichtigkeit der Qualitätssicherung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen unterstrichen. Diese sei eine unverzichtbare Voraussetzung, um das gesellschaftliche Vertrauen in Wissenschaft aufrechtzuerhalten, heißt es in einer Stellungnahme.

Fortschritt und gesellschaftlicher Wohlstand beruhen zu einem großen Teil auf den Ergebnissen von Forschung und Wissenschaft und dem Vertrauen, das von der Gesellschaft in sie gesetzt wird. Die Einhaltung der hohen Standards der Qualitätssicherung als Element der guten wissenschaftlichen Praxis ist eine unverzichtbare Voraussetzung, um dieses Vertrauen aufrechtzuerhalten. undefinedWeiter

Beratung der Universitäts- und Landesbibliothek zu Open Access Publikationen (s.a. Meldung vom 20.07. im Ticker): undefinedTerminvergabe

undefinedWeiterführende Links 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU