Aktuelle Ausschreibungen

  • PRO-SCIENTIA-Förderpreis
    Der PRO-SCIENTIA-Förderpreis, ausgeschrieben durch die Eckhart-Buddecke-Stiftung zur Förderung der Medizinischen Grundlagenforschung, wird jährlich mit einer Dotation von Euro 10.000,- für eine veröffentlichte oder nachweislich zur Veröffentlichung angenommene wissenschaftliche Arbeit vergeben. Bewerbungen (bis zum 30.09.2017) und Bewerbungsvoraussetzungen s. unter: www.eckhart-buddecke-stiftung.de
  • Biomedical Research: PhD Fellowships
    PhD Fellowships of the Boehringer Ingelheim Fonds are awarded to outstanding young scientists (max. age: 27 years) who wish to pursue an ambitious PhD project of approximately 3 years in basic biomedical research in an internationally leading laboratory.
    Deadlines of application: 1 February, 1 June, 1 October of each year.
    Weitere Informationen:
    http://www.bifonds.de/fellowships-grants/phd-fellowships.html
  • Strukturelle Förderung wissenschaftlich arbeitender Ärzte - Hertie Stiftung

    Mit dem vorliegenden Programm sollen junge, wissenschaftlich arbeitende Ärzte Gelder beantragen können, um ihre Forschung in einem eigenen Labor nachhaltig und langfristig weiterverfolgen zu können. Dabei geht es ausdrücklich nicht um eine Projektförderung, sondern um die Perspektive und Entwicklung der geförderten Person im Sinne eines Clinician Scientist mit eigenständiger und hochrangiger Forschung.
    Es können in einem zeitlich flexiblen Rahmen Mittel für den Aufbau, die qualitative Weiterentwicklung oder Verstetigung des eigenen Labors beantragt werden. Pro Person können bis zu 400.000 Euro beantragt werden; es sollen jährlich 2-3 forschende Ärzte gefördert werden.
    Weitere Informationen: undefined www.ghst.de/medms
  • Förderprogramme der Deutschen Krebshilfe
    Das Förderspektrum der Deutschen Krebshilfe und ihrer Tochterorganisationen umfasst nach dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ Maßnahmen zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich der Krebs-Selbsthilfe.
    In diesem Zusammenhang informieren wir Sie und Ihre Studenten gerne regelmäßig über die aktuellsten Ausschreibungen im Bereich ‚Förderung‘, mit unserem Newsletter „Ausschreibungen“. Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Information zu unseren Förderprogrammen und den entsprechenden Newsletter-Link an die zuständigen Stellen, Institute weitergeben.
    Mehr Details zu den nächsten Einreichungsfristen für Anträge im Bereich ‚Nachwuchsförderung‘ finden Sie undefinedhier.
  • undefinedJunges Kolleg
    Förderung exzellenter junger Wissenschaftler
    Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen wurde mit finanzieller Unterstützung der Stiftung Mercator im Jahre 2006 das Junge Kolleg gegründet, in das bis zu 30 herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen für jeweils vier Jahre berufen werden können. Seit 2014 hat das Land Nordrhein-Westfalen die Finanzierung des Jungen Kollegs übernommen.
    Die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler werden fachlich, finanziell und ideell unterstützt. Sie erhalten bis zu vier Jahre lang ein jährliches Stipendium in Höhe von 10.000 Euro. Voraussetzung für die Mitgliedschaft im Jungen Kolleg sind zusätzlich zur Promotion herausragende wissenschaftliche Leistungen an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung in Nordrhein-Westfalen. Die neuen Mitglieder dürfen bei Ihrer Aufnahme in das Kolleg nicht älter als 36 Jahre sein und noch keine unbefristete Hochschullehrerstelle innehaben.
    Ihnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Projekte in interdisziplinären Arbeitsgruppen unter dem Dach der Akademie zu diskutieren und sich mit der etablierten Wissenschaftselite auszutauschen. Darüber hinaus werden Forschungsergebnisse auf dem Forschungstag der Akademie vorgestellt.
Ständige Ausschreibungen
Nachwuchsförderung
Netzwerke
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU