Individuelle Kinderbetreuung und Silencium

Eltern werden bei der Suche von qualifizierter Kinderbetreuung durch das Familienberatungsbüro der Heinrich-Heine Universität unterstützt.
Die Kosten für Kinderbetreuung außerhalb der regulären Betreuungszeiten von Kindergärten KiTas etc. werden gegen Rechnung (max. 10 €/Std.; max. 8 Std. pro Veranstaltung; Kinder bis zwölf Jahre) erstattet. Bei Kindern unter drei Jahren werden auch Kosten während der regulären Betreuungszeiten erstattet, wenn kein Kitaplatz o.ä. zur Verfügung steht. Die Betreuungskosten für Kinder mit Behinderungen werden anteilig bis zum Ende der Schulpflicht übernommen.
 
Eine Unterstützung der Kinderbetreuung ist möglich bei

- Engagement und Gremienarbeit an der Medizinischen Fakultät inklusive Berufungsverfahren für 
- Bewerber/innen und Kommissionsmitglieder
- Veranstaltungen der Medical Research School
- Veranstaltungen des Selma-Meyer-Mentoring Programms
- Weiterbildungsveranstaltungen für Ärztinnen und Ärzte während der Facharztausbildung.

Dies schließt Veranstaltungen aus, bei denen eine Kinderbetreuung vor Ort angeboten wird. Bei geförderten Forschungsvorhaben, die Mittel zur Kinderbetreuung bereitstellen, werden die Kosten durch die Drittmittelgeber erstattet.
 
Das Silencium
Ein Silencium soll Eltern Freiräume zur Fertigstellung wissenschaftlicher Arbeiten ermöglichen. Bei einem Silencium werden die Kinderbetreuungskosten für einzelne Tage gegen Vorlage einer Rechnung übernommen (max. 10 €/ Std., max. 5 Tage mit je 8 Stunden).
Um von diesen Angeboten Gebrauch zu machen, wenden Sie sich bitte an die undefinedFakultätsgleichstellungsbeauftragten.

undefinedAktuelles Formular

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU