Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät am 4. Februar 2011


Nobelpreisträger und "Goldpromovend" Harald zur Hausen hält Festvortrag

Höhepunkt der diesjährigen Promotionsfeier der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf war der Festvortrag von Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Harald zur Hausen. Die Fakultät hatte den heute am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg tätigen zur Hausen, der im Jahr 2008 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet wurde, zu seinem 50. Promotionsjubiläum, der Goldpromotion eingeladen.


Zur Hausen erhielt den Preis für seine Entdeckung, dass humane Papilloma-Viren Gebärmutterhalskrebs auslösen. "Wir empfinden es als eine Ehre für die Fakultät", so Dekan Prof. Dr. Joachim Windolf in seiner Begrüßung, "dass Prof. zur Hausen den Festvortrag für unsere 91 frischgebackenen Doktoren und weitere 30 Promotionsjubilare hält." Während der Feier am Freitag erhielten 77 Promovenden aus der Humanmedizin und 14 aus der Zahnmedizin ihre Promotionsurkunden; insgesamt 47 Frauen und 44 Männer.


v.l. Ärztlicher Direktor UKD Prof. Dr. Wolfgang H.-M. Raab, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Harald zur Hausen, Dekan der Medizinischen Fakultät Prof. Dr. Joachim Windolf, Rektor Prof. Dr. Dr. H. Michael Piper

mehr Bilder:







Bestellen von Bildern

Sie können bei undefinedConvention Pictures aus über 350 Bildern auswählen
und eigene Abzüge bestellen.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU